La lingua batte dove duole il dente. - Wem das Herz voll ist dem geht der Mund über

Sternen-Status

Online seit 4382 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Mai, 14:56

schön, dass du da bist

Du bist nicht angemeldet.

Sternen-Hugs

Sternen-Gedicht

Dienstag, 14. Februar 2012

am Valen-Dienstag ein besinnliches Gedichtal ...

Im Hotel "zur Kaiserkrone"
sitzt a klane, blade Nonne
und bei ihr am Nebntisch
zerteult a Callgirl grod an Fisch.

"Verzeihung" sogt die Ordnsfrau,
"dass ich so oft zu ihna schau
doch der Ring aun ihrer Haund,
i muss scho sagn-ollerhaund!"

Daraufhin sogt die Edelnutte:

"Den hob i gschenkt kriagt, meine Gute!
A Bankdirektor hot man brocht
fia a gonz tolle Liebesnocht ...
Glaubn sas ruhig, des is ka Scherz !"

Und schliaft daunn eini in an Nerz.

Die Nonne woa gonz echauffiert:
"Den hat a a Freind spendiert?"

Des Callgirl sogt darauf " Ja i schwör!
Den hot ma brennt a Regisseur!"

Die Nonne mant "I kaunns net fossn!"

Sie gengan auße, auf die Strossn.
Do steht a Royce und zwoa ganz neich,

"Schau" sogt die Kotz "der is vom Scheich!
Und nächste Wochn, do verdien i
in ana Nocht an Lambourghini"


Die Nonne sitzt beim Kerznschein
im Kloster in ihrn Kämmerlein,
und tuat ihre Unterhosn stopfn,
do heat si schon a leises Klopfn;

Sie geht zua Tia und flüstert: " Bist dus?"
Daunn heats: "Gelobt sei Jesus Christus!"

Sie mocht die Tia auf, ziemlich gschwind,
dea Pfarrer meint " Moch auf mein Kind?"

Do schreit eam on die Ordnsschwester:
"Jetzt moch die Ohren auf, mei Bester:
Du brauchst mi net scho wieder bittn.
Geh scheißn mit die Mannerschnittn* !"

*berühmte rosa verpackte heimatstädtische Waffeln mit Schokoladenfüllung

Dienstag, 3. Januar 2012

...

"ziemlich speckige Angelegenheit"
meinte die Frau Sieglinde
zu dem Kipfler,
der neben ihr lag
so ganz die Runde Sache,
die sie als ewig "Heurige"
erwartet hatte war es nicht.

irgendwie doch mehr so ein laues
Bratkartoffelverhältnis

Sonntag, 8. Mai 2011

für alle Vorahninnen und die, die's noch werden wollen ;))))

Du bist nicht schön und über dreissig,
aber immerhin bist du recht fleissig,
du bringst uns unsre essenssachen,
und wenn du hinfällst, uns zum lachen.
keiner wird dich je belohnen
aber immerhin darfst du hier wohnen.
sagt papa auch: weg mit der alten
wir wollen dich trotzdem gern behalten.
du kochst und putzt und schrubbst und nähst,
es wär schon schade, wenn du gehst.
wir werden dich auch nie vergessen,
jetzt gib gas, und koch das essen.

Samstag, 26. Juni 2010

Was ist wirklich?

„Was ist wirklich?“ fragte das Kaninchen das Fell-Pferd eines Tages, als sie Seite an Seite in der Nähe des Kamingitters im Kinderzimmer lagen. „Bedeutet es, dass du Dinge hast, die in dir drinnen summen, und einen hervorstehenden Griff?“

„Wirklich ist nicht, wie du gemacht bist“, sagte das Fell-Pferd. „Es ist etwas, das mit dir geschieht. Wenn dich ein Kind lange, sehr lange liebt, nicht bloß, um mit dir zu spielen, sondern dich wirklich liebt, dann wirst du auch wirklich.“
„Tut es weh?“ fragte das Kaninchen.
„Manchmal“, sagte das Fell-Pferd wahrheitsgemäß: „aber wenn du wirklich bist, macht es dir nicht viel aus, verletzt zu werden.“
„Passiert es ganz plötzlich, als wäre man aufgespult worden“, fragte es, „oder Stück für Stück?“
„Es passiert nicht ganz plötzlich“, sagte das Fell-Pferd. „Du wirst. Es dauert sehr lange. Deshalb passiert es nicht so oft bei Leuten, die leicht zerbrechlich sind oder sehr scharfe Kanten haben oder sorgfältig gehalten werden müssen. Im Allgemeinen wird dann, wenn du wirklich geworden bist, dein Haar weg-geliebt und deine Augen herausgefallen sein, deine Gelenke werden ausgeleiert und du wirst sehr abgenutzt sein. Aber all das zählt überhaupt nicht, denn wenn du erst einmal wirklich bist, kannst du gar nicht hässlich sein, außer für jene, die es nicht verstehen.“

Ein Auszug aus „das samtene Kaninchen“ von Margery Williams

Montag, 23. November 2009

...

es gibt Menschen,
die schätzen dich so sehr,
dass sie,
nur weil du dich angekündigt hast
für nen eventuellen Wochenend-Besuch,
Sojamilch für den Kaffee kaufen,
weil du keine Kuhmilch trinken sollst ....
es gibt Menschen,
die schätzen dich so sehr,
dass sie dir zuhörn ....
und DAS macht sie zu was ganz Besonderem
für mich

Sonntag, 15. März 2009

...

gestern war wiedermal Ankunftstages-Feier zwei meiner längsten Freundinnen dran und der gesamt Haufen hatte Zeit ..... da weißt was passiert, du weißt fast automatisch welche Sätze auf jeden Fall fallen und alles ist easy ..... solche Nachmittage und Abende sind gut für's Gemüt ....

der Herr G'spaßig, der schon mal den einen oder anderen blöden Kommentar schieben kann, war gestern auch, aufgrund des väterlichen Todesfalls, mal seeehhr handzahm, was zwar für uns recht angenehm war, aber für ihn wahrscheinlich nicht .....

die Frau Chaotic, die auch eine der Ankunftstag-feiernden war, hat von uns Karten für sich und den Angetrauten bekommen und gleich nen Heulkrampf dazu .... wer weiß schon, dass sie gleich heult, wenns mal, nach 20 Jahren Beisammensein, mit ihm nen Abend verbringen muss ;))))))

Samstag, 6. Dezember 2008

sternenstaubiges Nikolausgedicht

Von draußen vom Gedränge, da komm ich her;
ich muss euch sagen, DAS nervt schwer

überall sah ich die Scheine blitzen
und passte schön auf,
dass mir die Leut nicht die Tasche stibitzen
und vor der Geschäfte Tor'
saßen mit großen Augen die Bettler davor

und wie ich strolch' durch die Straßenbahn
da rief mich wer mit heller Stimme an:

"Sterenenstaub", rief es, "alte Mamsell´,
heb deine Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn,
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!
"

Ich griff rasch zum Handy und hielt es ans Ohr
und lauschte, doch kein Ton kam hervor ....
"Wer spricht da, sag schnell wer es ist
meine Reise fast zu Ende ist;
ich komm grad heim aus der Stadt,
wo's viele schöne Geschäfte hat.

"Hast denn das Säcklein auch bei dir? "

Ich sprach: "Viele bunte Säcklein, die sind hier;
bepackt mit vielem schönen Sachen
hach wie da die Leut von Visa lachen.
Ich weiß noch immer nicht, wer da spricht
und wer auf nen Ausflug ist erpicht ..........

Doch sag, morgen fliegst du hinab auf Erden?
Na da wirds dir aber - bei den Flugpreisen - schwarz vor den Augen werden!
Und hier will gar niemand wirklich ruhn,
die Leute wollen lieber 1000 Dinge tun
und rund um die Uhr Sachen kaufen,
oder einen Punsch nach dem anderen saufen!"

"Dann hab ich besser ne Rute bei mir? "

Ich sprach: "Ne Rute, was willst tun mit ihr?;
Leicht für die Menschen hier, die schlechten,
haust ihnen damit auf den Teil, den rechten?
Da rat ich dir viel lieber,
zu nem größeren, stärkeren Kaliber !!!!!!!

Christkindlein sprach: "Na das klingt aber schlecht!
Da gnade mir Gott, da komm ich nächstes Jahr auch noch zurecht!
"

hhhmm - von draußen, vom Gedränge komm ich her;
und ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Doch das Christkind ist heuer mal abgebogen
und statt auf Erden, lieber in ne andre Galaxie geflogen .....

Doch sprecht, wie ich's hier in der Blogwelt find!
sind's gute Kind, sind's böse Kind?

aktuelle Staubschicht
Asterisk
Freitags-Gestaube
Ge-Stirnen-Geschichten
gewitzt-Stern
Hr. Sternenstaub
Jahres-Stern-Wechsel
Seminar-geStaube
Steren-Getiriliere
Stern-Begleiterinnen
Stern-dating
Stern-deutung
Stern-ge-fasel
Stern-Gebumse
Stern-Lexikon
Stern-Pet
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren